Skip to main content

Umsiedlung durch den Abbau von Braunkohle

 

Die Umsiedlung stellt für die Betroffenen eine enorme Herausforderung dar. Es stellen sich insbesondere folgende Aufgaben: Bestandsaufnahme, Beauftragung von Sachverständigen zur Wertermittlung, Bewertung von Kaufangeboten, Verhandlung der Entschädigung, etc. Die Bewältigung dieser Herausforderungen wird durch den Erfahrungsvorsprung des Energieerzeugers erschwert.

Betroffenen raten wir, nichts zu überstürzen und unterbreitete Angebote genau zu prüfen, da eine Entschädigung grds. nur zum Verkehrswert erfolgt. Vermeiden Sie bereits von Beginn an durch eine frühzeitige und unabhängige Rechtsberatung unter Umständen nicht mehr revidierbare Fehler.

Bereits seit Jahrzehnt beraten wir Betroffene im rheinischen Braunkohlerevier. Wir verfügen über umfangreiche Kenntnisse im Umsiedlungsrecht, Bergrecht, Enteignungs- und Entschädigungsrecht.

Lassen auch Sie sich durch uns beraten.

Was können Sie von uns erwarten?

  • Ausführliche und persönliche Gespräche zur Klärung sämtlicher Fragen
  • Eine objektive und unabhängige Beratung
  • Vertretung Ihrer Interessen gegenüber dem Energieerzeuger und/oder der Bezirksregierung
  • Unterstützung bei der Auswahl und Beauftragung von spezialisierten Sachverständigen zur Wertermittlung
  • Wahrnehmung von Orts- und Besprechungsterminen
  • Führung von Entschädigungsverhandlungen
  • Vertretung Ihrer Interessen im Falle eines Grundabtretungsverfahrens

Unser Ziel:

Wir sind uns bewusst, dass es sich in jeder Hinsicht um eine schwierige Situation für Sie und Ihre Familie handelt. Betrachten Sie die Umsiedlung als Herausforderung. Profitieren Sie von der Umsiedlung. Wir unterstützen und begleiten Sie bei der Bewältigung dieser Herausforderung. Unser Ziel ist es, dass für Sie bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Wir sind nur Ihren Interessen verpflichtet.

Ihre Ansprechpartner: